Tierrechtskongress Wien, CARE - Conference on Animal Rights Europe, 2.–5. November 2017
UK flag

Programm

Tagsüber finden meist drei Arbeitskreise, Vorträge oder Podiumsdiskussionen (als Alternativen) zugleich statt. Zusätzlich sind während der Tagung als Rahmenprogramm Infotische und Ausstellungen zugänglich. Abends finden Vorträge und Podiumsdiskussionen der geladenen HauptreferentInnen statt. Am sozialen Samstagabend wird es im Kellerlokal einen besonderen Auftritt geben.

Während der Mittags- und Abendpausen können vegane Mahlzeiten vom Don Bosco Haus verzehrt werden – zumindest für jene, die diese Mahlzeiten bei Ihrer Anmeldung mitbestellt haben, wird garantiert genug da sein.

Neben den regulären Programmpunkten, zu denen wir so rasch wie möglich Informationen auf dieser Seite veröffentlichen werden, bietet der Tierrechtskongress auch ein Rahmenprogramm. Im Bereich der Präsentations- und Infotische können auf Anfrage jede Art Literatur, Produkte oder andere Materialien, die die Tierrechtsidee fördern, präsentiert werden. Nicht aufliegen sollen Materialien, die in irgendeiner Art Tierausbeutung gutheißen oder andere Organisationen oder Einzelpersonen angreifen, die gegen Tierausbeutung oder für Veg*ismus eintreten. Es sollen auch keine Produkte mit tierlichen Inhaltsstoffen oder solche aufliegen, die an Tieren getestet worden sind.

Alle, die Präsentations- oder Infotische machen möchten, kontaktieren uns bitte unter events (at) vgt.at, um die verfügbaren Flächen zu koordinieren.

Die Tische befinden sich im Foyer, das außerhalb der Veranstaltungszeiten nicht versperrt werden kann. Platz in einem gemeinsam genutzten versperrbaren Raum kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. (Weder der Veranstalter noch das Don Bosco-Haus übernehmen irgendeine Haftung für Beschädigung oder Verlust von Material.)