Gemälde: Wiese von Hartmuth Kiewert – Tiere im Wald zwischen Ruinen

8. Österreichischer Tierrechtskongress

Technologische Disruption in der Tierindustrie? Samstag 22. Oktober, 9:30 Uhr: Vortrag im Raum Augarten

Zelluläre Landwirtschaft: ein Status-Quo- Bericht

Der Konsum von Tierprodukten ist auf vielfacher Ebene problematisch. Ein potentieller Lösungsansatz ist zelluläre Landwirtschaft: die Herstellung von tierischen Produkten direkt aus Zellen. So eröffnet diese Technologie die Möglichkeit, authentische Tierprodukte ganz ohne die Aufzucht und Schlachtung nichtmenschlicher Tiere herzustellen, während zugleich begrenzte natürliche und ökologische Ressourcen geschont werden.

Vor einigen Jahren noch als Science Fiction belächelt, ist die zelluläre Landwirtschaft heute eine stetig wachsende Industrie mit vielfachen Anwendungsmöglichkeiten. In diesem Vortrag, basierend auf ersten Ergebnissen eines neuen Forschungsprojekts, beleuchten wir den Status-Quo dieser globalen Industrie, gehen auf Potentiale und aktuelle Herausforderungen ein und zeigen mögliche zukünftige Entwicklungsfelder auf.

Personen

Programmübersicht