Gemälde: Wiese von Hartmuth Kiewert – Tiere im Wald zwischen Ruinen

8. Österreichischer Tierrechtskongress

Vegane Ernährung für Aktivist:innen Freitag 21. Oktober, 16:45 Uhr: Vortrag im Raum Albertina

Tipps für den Infostand

Wer sich am Infostand für Tiere einsetzt, sollte gut vorbereitet sein. Ethische Argumente sprechen eindeutig für eine pflanzliche Ernährung, aber aus Sicht der Ernährungswissenschaft besteht noch viel Forschungsbedarf. Erwiesen ist, dass eine gut geplante und ausgewogene vegane Ernährung sehr gesund sein kann. Weniger klar ist, was das in der Praxis bedeutet. Nach wie vor ranken sich viele Mythen um die vegane Ernährung – etwa, dass sie unnatürlich und teuer wäre, dass Soja voller Hormone stecken und Kuhmilch den Knochen Kalzium entziehen würde. In ihrem Vortrag nimmt Katharina Petter häufige Fragen und Diskussionen rund um die gesundheitlichen Aspekte pflanzlicher Ernährung unter die Lupe. Sie zeigt, wie man auf Vorurteile und Hürden, die Menschen von der veganen Ernährung abhalten, am besten reagiert, und wie eine ausgewogene Pflanzenkost ganz einfach umgesetzt werden kann.

Person

Programmübersicht