Gemälde: Wiese von Hartmuth Kiewert – Tiere im Wald zwischen Ruinen

8. Österreichischer Tierrechtskongress

Kleine Tiere, große Not Samstag 22. Oktober, 11:30 Uhr: Vortrag im Raum Albertina

Amphibien brauchen unsere Hilfe

Amphibien leiden nicht nur unter dem Verlust ihrer Lebensräume, ihre Wanderwege sind beinahe überall durch Strassen und Siedlungen zerschnitten und zugebaut. Millionen Kröten und Frösche sterben jährlich im Strassenverkehr, fallen in Abwasserkanäle, Weideroste oder Gartenschächte und verenden dort kläglich.

In unserem Vortrag möchten wir einen kleinen Einblick in das gefährliche Leben eines so kleinen Lebewesens und praktische Tipps für einen amphibien – und kleintierfreundlichen Garten geben. Wir berichten von unseren unzähligen Weiderost – Rettungsaktionen und was man tun kann, wenn man ein Tier in der Todesfalle Schacht oder Gully entdeckt. Amphibien stehen auf der roten Liste und gelten eigentlich als geschützt – deshalb gehört zum aktiven Naturschutz auch der Kontakt zu Behörden und das Erfassen von Zahlen, um immer und immer wieder ihr Recht geschützt zu werden einzufordern.

Wir möchten auf das versteckte Leben und die Not der Kleinsten aufmerksam machen und Bewusstsein dafür schaffen, wie einfach man unnötiges Leid verhindern kann. Jedes Leben zählt.

Personen

Programmübersicht