Gemälde: Wiese von Hartmuth Kiewert – Tiere im Wald zwischen Ruinen

8. Österreichischer Tierrechtskongress

Georg Prinz
Georg Prinz

Georg Prinz

Georg Prinz ist auf einem Milchbauernhof im Waldviertel aufgewachsen, durch einen Film über die Massentierhaltung, den er mit 13 Jahre gesehen hat, war aber schon früh klar, dass er den elterlichen Betrieb nicht übernehmen wird.

Sein Linguistikstudium führte ihn dann nach Wien, wo er sich rasch dem VGT und der Veganen Gesellschaft anschloss sowie die Tierrechtsgruppe "Total Liberation" mitgründete. Beim Einsatz in der Kampagne gegen die Gatterjagd erlebte er das erste am eigenen Leib mit, was es heißt, sich mit mächtigen Kreisen die vor Tierquälerei und Gewalt nicht zurückschrecken, anzulegen.

Seit 2016 ist er beim VGT für die Kampagne gegen den Tierpelzverkauf und die Koordination der Ehrenamtlichen, vor allem in Wien, zuständig, ab 2017 kam auch noch das Thema Fiaker dazu.

Zudem steht Georg ständig im Austausch mit Tierrechtsgruppen aus der ganzen Welt.

Beiträge am Tierrechtskongress

Sonntag 23. Oktober

11:30 Uhr Sonntag 23. Oktober
Lebenshöfe und Farm Transitions Podiumsdiskussion von Florian Sisolefski, Hubert Gassner, Stefanie Buchinger, Georg Prinz, Sabrina Gilles im Raum SkyDome

Programmübersicht